Dr. Matthias Kerling

... geboren 1964 in Bamberg
... nach Abitur und Grundwehrdienst Ausbildung zum Bankkaufmann
... Studium der Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität, Bamberg
     mit anschließender Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i.Br.
... rund 24 Jahre Tätigkeit als Quantitativer Research Analyst und Fund Manager in Frankfurt/M.
... intensive Studien und Weiterentwicklung im Bereich der bildenden Künste;
     ab 2018 erste Werke in handwerklichen Techniken, in Form von Fotografien und
     mittels digitaler  Bildbearbeitung;
     Aufbau der eigenen Internetpräsenz www.wishingtable.com
... seit 2021 als freischaffender Künstler tätig in Langen (Hessen) bei Frankfurt/M.

Als freischaffender Künstler mit Studium der (Wirtschafts-)Informatik und einem beruflichen Hintergrund als quantitativer Analyst konzentriere ich mich auf künstlerische Teilbereiche wie Generative Art und Computer Aided Art sowie auf die digitale Fotografie und Bildbearbeitung.

Generative Art basiert in der Regel auf der Abarbeitung eines prozeduralen Prozesses mit Hilfe eines Computers. Das System selbst agiert innerhalb bestimmter, vom Künstler vorgegebener Rahmenbedingungen autonom. Im Zentrum der künstlerischen Tätigkeit steht somit die grundlegende Idee und Gestaltung der Prozessstrukturen. Neben mathematischen Gleichungssystemen sind häufig Zufallsprozesse oder Rauschen sowie Iterationen bestimmende Merkmale generativer Kunst. Das entstehende Produkt variiert hierdurch zwar innerhalb der gesetzten Rahmenbedingungen, ist aber in der Regel nicht exakt vorhersehbar.

Im Bereich der Computer Aided Art kommt dagegen der Computer in erster Linie als Hilfsmittel zum Einsatz. Je nach Dominanz des Computereinsatzes können dabei die Grenzen zu Generative Art fließend sein. Der Computer dient aber dem Künstler als reines Handwerkszeug, um konkrete Vorstellungen bezüglich des Kunstwerkes unmittelbar umzusetzen. Während Generative Art eher dem Abstrakten zugeordnet werden kann, ist Computer Aided Art eher dem Gegenständlichem oder Abstrahiertem zuzuordnen.

Insbesondere durch den Einsatz der digitalen Bildbearbeitung ist auch der Übergang zwischen Fotografie und Computer Aided Art gewissermaßen fließend. Beispiele finden Sie im Menü unter ../Foto+/Artwork. Beim Fotodesign ist allerdings klar das fotografisch festgehaltene Motiv Ausgangspunkt und Zentrum des Interesses. Im Bereich der abstrakten Fotografie verliert sogar das ursprüngliche Motiv vor der Kamera an Bedeutung.

Neben diesen digitalen Formen der Kunst beschäftige ich mich allerdings auch mit handwerkliche Verfahren wie Schwamm- und Rolltechniken sowie mit Linolschnitt und -druck. Und selbst 'skulpturschaffende' Formen und Techniken finden zunehmend mein Interesse.

 

Kontakt

Dr. Matthias Kerling
KM - Visual Arts & Objects
Gabelsbergerstrasse 28
63225 Langen

matthias_kerling@yahoo.de
www.wishingtable.com

www.instagram.com/matthias_kerling
www.pinterest.de/Matthias_Kerling
www.saatchiart.com/matthiaskerling